Reglement

It’s a rallye – not a race!

Um eins klarzustellen: das wird weder eine Kaffeefahrt noch Kolonnengedrängel! Natürlich werden wir ab und zu gemeinsame Paraden fahren, aber an sich ist jedes Team auf sich gestellt und frei in seiner Streckenwahl. Wir haben natürlich Tagesstrecken definiert und über äußerst spaßige Aufgaben werden wir Euch ab und zu leiten – wenn Ihr das wollt. Jeden Abend treffen wir uns dann in Locations, die wir am Morgen des jeweiligen Tags ankündigen werden. Darüber hinaus haben wir Kontigente in handverlesenen Hotels reserviert, die jeder auf Wunsch mit der verbindlichen Anmeldung abrufen kann.

Bei dieser Rallye handelt es sich nicht um ein Rennen. Die Straßenverkehrsregeln, besonders die zulässigen Höchstgeschwindigkeitsbeschränkungen der durchquerten Länder, sind unbedingt zu respektieren. Das Ziel der Rallye ist es nicht, als erster, sondern überhaupt mit seinem Auto im Ziel anzukommen. Denn jetzt kommt’s: kein Fahrzeug darf mehr als 500 € kosten (Anschaffungspreis). Darüber hinaus solltet Ihr das Kfz unbedingt in der Werkstatt Eures Vertrauens überprüfen und ggfs. instand setzen lassen. Gültige HU und AU während der Rallye sind natürlich Pflicht.

Nicht zwingend erforderlich, aber empfehlenswert ist die europaweite Mitgliedschaft in einem Automobilclub – falls der Wagen wider Erwarten unterwegs schlapp macht.