Strecke

Streckenführung

Die Strecke wird im Hintergrund momentan ausgeplant. Wir werden in 2019 einen kleinen Schlenker nach Osteuropa machen und haben die Tour daher um einen Tag verlängert.

 

Streckencharakter

Auf der Tour werden wir äußerst unterschiedliche Streckentypen befahren. Das Gros der Strecken läuft über Landstraßen, kleine Regional- bzw. provisorisch geflickte Bezirksstraßen. Auf Bergetappen und im Süden werden darüber hinaus Schotterstrecken und Pisten Fahrzeug und Fahrer Einiges abverlangen.

Wer sich und das Fahrzeuge an seine Grenzen führen möchte, kann dies definitiv tun. Die Rookies können sich über die einzelnen Etappen an die höheren Schwierigkeitsgrade herantasten. Wichtig ist dabei nicht die Lenkzeiten zu unterschätzen. 8 Tage und jeden Tag unglaublich viel zu entdecken, das ist nicht nur für die Karre eine Herausforderung.

 

Routenwahl

Ihr erhaltet von uns vor Tourstart ein Rallyebooklet mit allen wichtigen Informationen zur Tour, Besonderheiten in den einzelnen Ländern, etc.. Darüber hinaus gibt es jeden Tag ein Tagesbriefing und ihr erhaltet die Routenempfehlungen für diesen Tag. Man kann die Routen basierend auf den Tagesbriefings durchfahren, allerdings helfen Karten, Navi oder Kompass bei der Orientierung. Zu schwierigen Routen bieten wir immer auch eine Alternativroute. Wer seine eigene Route fahren möchte, kann das gerne tun. Es gibt nur einen Fixpunkt: das morgendliche Tagesbriefing.